Familie von Barby

Zeitzeugnisse über Vorfahren

Seit dem 13. Jahrhundert geben Urkunden Zeugnis über Vorfahren, in denen sie als Zeugen genannt werden. Ab Mitte des 15. Jahrhunderts sind sie als Lehnsmänner in Lehnsverträgen nachgewiesen.

Aus dem 14. und 15. Jahrhundert existieren solche Dokumente, denen noch erhaltene Siegel mit dem Wappen der Familie anhängen. Lehnsherren waren überwiegend Erzbischöfe von Magdeburg und später Markgrafen zu Brandenburg bis zu Friedrich Wilhelm I., König in Preußen.

Lehnsbrief       
Lehnsbrief des Königs in Preußen von 1714

Kaufvertrag
Kaufvertrag Großgestewitz von 1841


Zu finden sind diese Urkunden überwiegend im Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt in Magdeburg, teilweise aber auch im Besitz von Familienmitgliedern.